Skip to main content

Hypnose gegen Depressionen

Hypnose gegen DepressionenImmer mehr Menschen leiden in Deutschland unter Depressionen. Hierzu gibt es in unserer heutigen Gesellschaft auch zahlreiche Gründe. Ein hoher Druck oder viel Stress sind nur einige von Ihnen. Davon ausgehend entwickelte die Medizin viele Methoden um die Krankheit zu heilen. Da es eine psychische Krankheit ist, bietet sich natürlich auch die Hypnose an. Dabei versucht man die negativen Erfahrungen/Gedanken aus dem Unterbewusstsein in positive Glaubenssätze zu verwandeln. Wie erfolgreich man damit ist, hängt immer ganz individuell von der Art der Depression und Ihrer Willenskraft ab. Bevor Sie aber Hypnose gegen Depressionen anwenden, sollten Sie zuerst prüfen, ob Sie überhaupt Depressionen haben, bzw. wie stark diese sind. Danach können Sie es in Erwägung ziehen, Ihre Krankheit durch Hypnose behandeln zu lassen.

Unsere Empfehlung Hypnose-Depressionsfrei

Wie erkenne ich eine Depression?

Sorgen und Tiefpunkte gehören zu unserem Leben. Aus diesem Grund ist es nicht immer sehr einfach, Depressionen zu erkennen. Auch eine wirkliche Ursache ist bis heute nicht bekannt. Das kann nämlich von Person zu Person stark variieren. Bei dem einen entsteht die heimtückische Krankheit durch den Verlust des Partners, Demütigung oder Überforderungen. Bei dem anderen kommen die Depressionen wie aus dem Nichts. Wenn Sie jedoch ein permanentes Gefühl der Niedergeschlagenheit empfinden, kann das eines der vielen Symptome von Depressionen sein. Das kann sich dann z. B. durch Gefühle der Hoffnungslosigkeit verdeutlichen. Ebenfalls könnte während einer Depression der Gedanke aufkommen, dass unser gesamtes Tun keinen Sinn ergibt. Wenn Sie solche Verhaltensmuster bei Ihnen oder Ihren Freunden über einen längeren Zeitraum bemerken, leidet die betroffene Person wahrscheinlich an einer depressiven Erkrankung.

Dann sollten Sie unbedingt einen Arzt oder am besten noch Psychiater aufsuchen. Dieser wird Ihnen mit Sicherheit helfen können. Zusätzlich es ist es sehr ratsam, Hypnose gegen Depressionen einzusetzen. Diese Methode ist heutzutage sehr erfolgversprechend und wird sogar schon von einigen Therapeuten verwendet.

Hypnose gegen Depressionen – Das empfehlen wir

Der erste Schritt um gegen die Depressionen anzukämpfen, sollte natürlich der Weg zu einem vertrauten Arzt oder Therapeuten sein. Dieser gibt Ihnen dann meistens medizinische Mittel, die Sie regelmäßig einnehmen müssen. Das ist in den meisten Fällen „Antidepressiva“. Zusätzlich können wir jeder betroffenen Person empfehlen, Hypnose gegen Depressionen einzusetzen. Sie können dann entweder zu einem speziellen Hypnotiseur gehen und dieser wird probieren Ihnen zu helfen. Der einzige Nachteil ist, dass diese Möglichkeit relativ kostenintensiv ist. Deshalb empfehlen wir den meisten Personen zunächst auf eine Hypnose CD zurückzugreifen. Vor allem konnte uns dabei die CD von Thomas Pfennig überzeugen. Diese trägt den Namen „Hypnosetherapie – Depressionsfrei“.

Hypnose bei DepressionenInsgesamt geht diese CD rund 35 Minuten und kostet 14,99€. Das ist ein wirkliches faires Angebot und um einiges kostengünstiger, als eine live Hypnose. Am meisten konnte uns jedoch überzeugen, dass diese CD auch wirksam ist, falls Sie Antidepressiva einnehmen. Meistens wirken Antidepressiva und Hypnose nämlich nicht so gut zusammen. Pfennig benutzt in seiner CD jedoch eine alte Methode. Dadurch können die Suggestionen trotz Antidepressiva auf Ihr Unterbewusstsein zugreifen.

Falls Sie also den nächsten Schritt machen wollen und mit Hypnose gegen Depressionen vorgehen wollen, raten wir Ihnen zum Kauf der CD „Hypnosetherapie – Depressionsfrei“. Um gegen Depressionen anzukämpfen, ist es ebenfalls empfehlenswert, die Selbsthypnose zu lernen. Das kann in bestimmten Situation ungemein helfen, da Sie dann auf keinen Hypnotiseur oder CD angewiesen sind.

Unsere Empfehlung Hypnose-Depressionsfrei

Hilft Hypnose überhaupt gegen Depressionen?

Hypnose DepressionenBevor man sich dafür entscheidet, Hypnose gegen Depressionen einzusetzen, möchte man natürlich wissen, wie hoch die Erfolgschancen sind. Das variiert jedoch sehr stark von Person zu Person. Die meisten Menschen, die sich einer professionellen Therapie unterzogen haben, konnten danach gut mit Ihren Depressionen umgehen. Bei den meisten war die Krankheit sogar ganz verschwunden. Wie erfolgreich die Hypnose also ist, hängt immer sehr stark von Ihrem Charakter/Willenskraft und auch von der Qualität der Hypnose ab. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen auf eine wirkliche qualitativ hochwertige Hypnose wie z. B. die von Thomas Pfennig zurückzugreifen. Wenn Sie dann auch wirklich gewillt sind, Ihre Depressionen zu bekämpfen, kann Ihrem Erfolg nichts mehr im Wege stehen.

Übrigens ist die Hypnose in Deutschland sogar wissenschaftlich anerkannt. Das bedeutet, dass diese Methode auch funktioniert und somit wirklich gegen Depressionen helfen kann.


FAQ – Hypnose gegen Depressionen

Wie oft sollte ich die CD anhören?

Generell gilt, dass die Wirkung der CDs stärker wird, je öfter sie angehört wird. Trance ist nämlich trainierbar. Das bedeutet, dass Sie die CD so oft hören können, wie Sie mögen. Sobald Sie merken, dass es Ihnen hilft, machen Sie eigentlich nichts Falsches.

Was sollte ich vor dem Hören der CD beachten?

Als Erstes sollten Sie mit Ihrem Arzt oder Therapeuten darüber reden, ob es in Ihrem Fall überhaupt Sinn ergibt, Hypnose zu verwenden. Nur wenn Ihr Arzt eine Einwilligung gegeben hat, können Sie ohne Zweifel zu Hypnose greifen. Die Hypnose sollte dabei jedoch nur ein Zusatz sein. Hören Sie niemals auf, Ihre Medikamente einzunehmen, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben.

Ist es realistisch Depressionen nur durch Hypnose zu heilen?

Das ist leider ziemlich unrealistisch. Die Hypnose ist meist nur ein guter Zusatz, um gegen die Depressionen anzukämpfen. Das kann man sich wie beim Abnehmen vorstellen. Hier wird manchmal auch Hypnose verwendet. Die Hypnose hilft einem dann nur, sich z. B. an den Essensplan zu halten. Das eigentliche Abnehmen geschieht jedoch durch das Training und Ihr Handeln.